Donnerstag, 20. Juli 2017:

15:00 – 15:45 h
Clown Blaumann / Show 2

Hausmeister Blaumann und sein bester Freund „Hugo Müller“ präsentieren den etwas anderen Zirkus! Im „Kinderzirkus Sauseblau“ geht  garantiert die Post ab!

 

  16:00 – 17:15 h
Taste the Blues

„Taste The Blues“,  bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Blues, Rock, Soul und Jazz. Fünf Musiker aus der Metropolregion, die den Blues lieben, bringen Erfahrung aus vielen Bandprojekten auf die Bühne und spielen „ihren Blues“, wie sie ihn verstehen: ehrlich, direkt und mit dem Gefühl des Augenblickes.

 

  17:30 – 18:00 h
Aufführung Workshops
Im Rahmen des Festivals können die Kinder zwischen dem 17. – 20. Juli 2017 mit dem Kinder-Mitmach-Zirkus Hallöchen eine kleine Show einstudieren. Diese wird dann am Donnerstag um 17:30 Uhr aufgeführt! Wir sind gespannt! Jedes Kind darf mitmachen.

 

18:30 – 19:30 h
The Jukes

Kleinstadt-Rock mit Großstadtflair. Mit ihrem Mix aus akustic Rock, Blues, Reggea und Funk verwandeln die vier Jungs von „The Jukes“ jede noch so kleine Spielunke in eine gefüllte  Szene-Kneipe. Das akustische Trio entwickelte sich stetig weiter; schnell wich die Cajón einem Schlagzeug und zusammen mit neuen Instrumenten und Equipment erschufen die Jungs ihren rauchigen Sound. Egal ob in ruhiger  Version und akustischen Klängen oder mit vollem Equipment, „The Jukes“ sind immer mit Herzblut bei der Sache.

 

  20:00 – 21:30 h
Antiheld

Egal ob man ihren Stil nun mit „Urban Folk“, „Rio Reiser & Sons“ oder sonst wie beschreibt: ANTIHELD machen deutschsprachige Popmukke, rau, ehrlich und... mit Quetschkommode! Die Texte von Songwriter Luca treffen dabei direkt ins Herz und bringen nicht zuletzt auch den politischen Zeitgeist wie bei ihrem Facebook-Hit „Unsere Präsidenten“ auf den Punkt. Gerade die Antihelden der Kulturgeschichte inspirieren dazu, denn Batman, James Dean, Don Quijote sind Charaktere, die neben ihren heldenhaften Zügen eben auch Schwächen haben und durch diese nackte Menschlichkeit sympathisch wirken.

 

22:00 – Ende   
Georg auf Lieder

Gut zwei Jahre performte er seine Stücke bei Wind und Wetter als Straßenmusiker auf dem Berliner Alexanderplatz, heute gehört der 26-jährige Singer/Songwriter Georg Auf Lieder zum Vielversprechendsten und Berührendsten, was die deutschsprachige Musiklandschaft momentan zu bieten hat: Mit „Marine“ veröffentlichte der gebürtige Hamburger mit bolivianischen Wurzeln die erste Single aus seinem Albumdebüt „Alexanderplatz“!