Montag, 17. Juli 2017:

15:00 – 15:30 h
Clownduo Antilau

Mit einem kunterbunten Clownerieprogramm zaubern „Antilau“ gern den Kuchen vom Teller...

 

  16:00 – 17:00 h
Sinnsucher Band

Die Sinnsucher sind die Nachwuchsband der BBHB. Sie sorgt mit ihrem kraftvollen Sound für ordentlich Power. Die zehnköpfige Formation versteht sich als integratives Projekt, das ausschließlich eigene Musik mit eigenen Texten kombiniert. Es geht um kleine und große Alltagserlebnisse, Aktuelles, Persönliches und vieles mehr. Jedes Bandmitglied kann sich auf allen Ebenen der Entwicklung eines Songs mit einbringen - ein kreativer Kollektivprozess, der richtig stark klingt.

 

  17:30 – 19:00 h
Tóke & The Soultree Collective
Dieser junge Künstler ist definitiv auf dem richtigen Weg. Tóke ist einer der interessantesten Newcomer die Europa zu bieten hat: Mit seinem eigenen, ehrichen Sound mischt der 25-jährige die Reggae-Welt auf und versetzt weltweit LiebhaberInnen organischer und authentischer Musik in Begeisterung. Seit dem Release seiner Debüt-EP „Troddin‘ With A Vision“ (2014), auf welchem er eine intensive Mischung aus Reggae, Soul und Folk präsentiert, nimmt sein Boot Fahrt auf - sämtliche Shows in Europa, Jamaika und Indonesien haben die Aufmerksamkeit für die Kreativität, die Leidenschaft und das Talent des deutsch-indonesischen Weltbürgers geweckt.

 

19:30 – 20:45 h   
Robert Carl Blank

Das ist großes akustik Pop-Kino mit einer gehörigen Portion Rock und Soul! Er überzeugt mit extrem sauberem, groovigem Gitarrenspiel sowie mit seinem einzigartigen, ausdrucksstarken Gesang, den man unter Tausenden erkennt.

 

  21:15 – Ende
Artur und Band
Eine Band die im Sommerregen spielt, die Herzen höherschlagen lässt und berührt. Bekannt für ihre ruhigen und herzbass-vibrierenden Töne, die sich auf der Bühne als tanzbare und berauschende Songs entpuppen. Songwriter und Sänger Artur Apinyan schreibt über Leben, Melancholie und über unsere heutige Zeit. Ein unverwechselbarer Stil, dem er und seine fünf Musiker immer treu geblieben sind. Mit ihrem letzten Album „Zeile für Zeile“ legten sie vor zwei Jahren den Grundstein für ihre musikalische Zeitreise. Mit der Entwicklung der Konzertreihe ‚Fahnen für den Frieden‘ begann die Planung des zweiten Albums, für das Artur ein 6-köpfiges Streicherensemble gründete und die Arrangements drei Monate lang produzierte. Die Premiere fand im Januar in der ausverkauften Greifswalder Museumswerft statt, die Veröffentlichung des zweiten Albums wird Ende des Jahres, am 28.12.17 im Theater Vorpommern Greifswald mit Streicherensemble und Band stattfinden.