SONNTAG, 14. Juli

11:00 – 11:45 h
Mitmachzirkus unter dem Zirkuszelt
Manege frei für unseren Mitmach-Zirkus! Eine kleine Arena mit Manegenteppich und Bestuhlung für Kinder, viele Zirkusrequisiten und Verkleidungen und eine Verstärkeranlage mit viel Zirkusmusik sorgen für das passende Ambiente. Hier stehen Kinder und Eltern als Artisten in der Manege. Jeder darf ausprobieren, das Mitmachen steht im Vordergrund!
12:00 – 13:45 h
Kinderliedermacher Wolfgang Hering
Abwechslungsreiche Bewegungslieder, pfiffige Kinderlieder, kleine Musicals, interessante Klanggeschichten und rhythmische Spielideen – sein Programm verbindet vielfältige Musik und Bewegungsangebote für Kinder.
14:00 – 14:45 h
Kinder Varieté
Axel S. ist jung, cool und selbstbewusst. Eins, zwei, drei rote Diabolos, perfekt unterstützt durch Musik, Mimik und Lichteffekte, machen seine weltweit ausgezeichnete Show zu einer Faszination für die Sinne. Andrea Engler zählt zu den besten Artistinnen der Welt. Ihre spektakuläre Vertikaltuch-Akrobatik versetzt die Zuschauer in atemloses Staunen.
15:00 – 15:30 h
Kinderkram
Wenn Egon der Bananenfisch, Anabelle die Apfelsine, Karl die Kartoffel, Erbsen, Mais und Bohnen ihren Gemüseblues spielen, sollte kein Kind fehlen. Auch Traudel die faule Tomate kommt dann gerne aus dem Kühlschrank und schaut Günther der Gurke über die Schulter, wie er in bester Jimi Hendrix-Manier die Gitarre spielt. Fantasievolle Kinderlieder von Dirk Arnold mit eingängigen Melodien, die zum Klatschen und Mitsingen einladen.
16:00 – 16:45 h
Simon Konrad
In den letzten Jahren habe ich unglaublich viel Zeit und Herzblut der Musik gewidmet. Nach über 300 Konzerten mit meinen Bands ‘Cargo City’ und ‘Albert’, nach bundesweitem Radioairplay und Rezensionen in Magazinen wie `Intro`, `Visions` und `Musikexpress`, nach Kompositionen für Kinoflme, Krimis, Soaps, Castingshows und europaweite Werbekampagnen, musste ich mich der Musik ein Stück entfernen um ihr wieder näher kommen zu können. Es folgte eine Zeit im Musikvakuum. Doch jetzt geht es dort weiter, wo
es vor Jahren begonnen hat: nur mit der Gitarre in den Armen auf den kleinsten Bühnen des Landes.
17:15 – 18:30 h
Bel Blair
BEL BLAIR entwickelte sich im Jahre 2018 aus einem gelegentlich auftretenden Duo zu einer fünfköpfigen Band. Sofort wurde an eigenen Songs gearbeitet, welche sich musikalisch irgendwo zwischen Indie, Funk und Rock bewegen und gleichzeitig einen Hauch von California Pop haben, um ihren eigenen, einzigartigen Sound zu kreieren. BEL BLAIR arbeitet derzeit an seiner ersten EP, die 2019 aufgenommen und veröffentlicht werden soll.
19:00 – 20:15 h
TrueColour
TRUE COLOUR steht für gefühlvolle Balladen und temporeiche Pop- und Rockklassiker der letzten 40 Jahre. Für die drei gestandenen Musiker Eb Röthgen (Gitarre und Gesang), Norbert Clemens (Persussion und Gesang) und Albert Hahn (Bass, Gitarre und Gesang) ist dabei der Bandname (frei übersetzt: „sein wahres Gesicht zeigen“) auch Programm. Ihre teilweise ganz eigenen Interpretationen bekannter Songs kommen aus dem Herzen und aus dem Bauch, nicht vom Notenblatt. Dabei ist es nicht das Ziel des Trios, aktuelle Hitparaden rauf und runter darzubieten. Vielmehr wählt sich die Band die Songs, mit denen es ihr gelingt, mit sparsamer Instrumentalisierung und starken dreistimmigen Satzgesängen ihr Publikum zu verzaubern. Auf technischen “Schnickschnack” verzichten sie dabei bewusst.
21:00 – Ende
B-Streetband
Als Bruce Springsteen und die E-Street Band Mitte der 1970er-Jahre ihren Siegeszug durch die westliche Welt begannen, war Jens Meyer noch nicht mal im Kindergarten. Irgendwann kurz danach muss der Bensheimer zum Fan der Combo aus New Jersey geworden sein. Dass der Sound ihm und seinen Bandkollegen Werner Hohenadel (Lead-Gitarre, Gesang), Frank Wegner (Bass, Gesang), Chris Cogswell (Drums) und Bob Canavan (Gitarre, Gesang, Perc.) längst in Fleisch und Blut übergegangen scheint, ist kaum zu überhören: Die Setlist gleicht einem Streifzug durch fast 40 Jahre gelebter Rockgeschichte ‒ ein Muss für jeden Fan des „Boss“.