SONNTAG, 21. Juli

11:30 – 12:30 h
Gottesdienst
Gott (neu) entdecken. Ein ökumenischer Gottesdienst der katholischen Pfarrgemeinde St. Antonius und der evangelischen Kirchengemeinde Pfungstadt mit Projektband.
12:30 – 13:15 h
Mitmachzirkus im Zirkuszelt
Manege frei für unseren Mitmach-Zirkus! Eine kleine Arena mit Manegenteppich und Bestuhlung für Kinder, viele Zirkusrequisiten und Verkleidungen und eine Verstärkeranlage mit viel Zirkusmusik sorgen für das passende Ambiente. Hier stehen Kinder und Eltern als Artisten in der Manege. Jeder darf ausprobieren, das Mitmachen steht im Vordergrund!
13:15 – 14:45 h
Parallel
Ein musikalisches Duo, das überzeugt und gute Laune macht! Deutscher Motown könnte die Beschreibung sein, die Parallel mit ihrer Musik ausdrücken. Viele Facetten sind in den eigenen Songs erkennbar – der Groove der späten 70er und frühen 80er und der deutsche Soul eines Naidoo, die Frische von Bendzko oder auch die einfache Struktur, aber der glasklare Ausdruck eines Ed Sheerans mit Stimme und Instrument. Die Jungs haben Träume, ohne dabei abzuheben. Geduld gehört zu ihren grossen Stärken, denn sie wissen, dass nicht schnell geschriebene Musik Erfolg haben wird, sondern nur gute Musik. Daran arbeiten sie fleissig!
15:00 – 15:45 h
Oh Larry Bühnenshow
16:00 h – 16:15 h
Björn Hartmann
Ich heiße Björn Hartmann und ich bin 20 Jahre alt. Ich komme aus Bensheim-Auerbach. Ich wurde am 23.01.1998 in Darmstadt geboren und ich war zwölf Jahre lang in der Seeberg Schule in Bensheim. Jetzt mache ich seit dem 01.09.2017 in der Werkstatt der Behindertenhilfe in Bensheim-Auerbach meine zweijährige Ausbildung im Berufsbildungsbereich. Hobbymäßig mache ich gerne Rap und Hiphop-Musik. Das mache ich mit Leidenschaft und es macht mir großen Spaß.
16:30 – 17:30 h
ROMIE
Paula und Jule können bis heute nicht fassen, dass sie vom Glück geküsst wurden, sich 2013 trafen und seit Beginn ihres Musikstudiums in Frankfurt am Main gemeinsam komponieren und auftreten. Die Wurzeln ganz klar im Folk der 1960er Jahre entlehnen sich die Songwriterinnen in jedes Genre, das ihnen gefällt und kreieren so ihren eigenen Sound irgendwo zwischen dem Harmoniegesang der Staves oder Simon & Garfunkel, der Spielfreude der Civil Wars und der Dramatik eines Damien Rice. Dabei begleiten die beiden sich an Gitarre, Klavier, Ukulele und Bass und treten auch mit Gastmusikern an Drums, Cello oder Geige auf. Nach dem Ausverkauf ihrer EP „Favourite Attic“ (produziert von Fabian Sennholz), veröffentlichen sie im Herbst 2019 ihr Debütalbum „Trust in the You of Now“.
18:00 – 19:15 h
TERNE
Deutschsprachiger Pop / Rockmusik auf musikalisch- und textlich höchstem Niveau kommt von der Band um Wolfgang Terne. Songs aus eigener Feder, die nicht nur im Ohr, sondern auch im Herzen hängen bleiben.
20:00 – Ende
Love & Peace Revue
1969 – August. Das „Woodstock Music and Art Festival“ war ein Musikfestival, das noch heute als der musikalische Höhepunkt der Hippie-Bewegung in Amerika gilt. Auf dem Gelände einer Farm nahe Bethel im US-Staat New York, traten 32 Solisten und Musikgruppen aus den verschiedensten Musikrichtungen wie Rock, Soul, Blues oder Folk und Jazz auf. Trotz der teilweise chaotischen Zustände, da anstatt der erwarteten 50 000 mehr als 400 000 Fans gekommen waren, blieb die Stimmung absolut friedlich. Das legendäre Festival zur Zeit des umstrittenen Vietnamkriegs verkörpert wie kein anderes den Mythos des „anderen“ Amerikas, des künstlerischen und friedliebenden Amerikas und umso mehr die schrille Ära der Hippies. Die „Love and Peace Revue“ bringt die Musik des Festivals und die der Hippie-Bewegung auf die Bühne. Aber auch jene komischen wie tragischen Momente, bis hin zum symbolischen Ende der Unbeschwertheit, dem Rolling-Stones-Konzert in Altamont. Mit Erzähler, Band, Solisten und Darstellern sowie Videoeinspielungen, bietet die Revue drei Stunden Musik pur mit den besten Songs aus jener verrückten Zeit Ende der
60er- und Beginn der 70er-Jahre.