Freitag 19. August 2022

KINDERLIEDERMACHER WOLFGANG HERING

16:15 – 17:45 Uhr

Abwechslungsreiche Bewegungslieder, pfiffige Kinderlieder, kleine Musicals, interessante Klanggeschichten und rhythmische Spielideen – sein Programm verbindet
vielfältige Musik und Bewegungsangebote für Kinder.


 

CROZZ ROCK & SONJA

18:15 – 19:15 Uhr

Gerold, Ronald, Harry, Hans & Jack – 300 Jahre geballte Rock Power. In den 60ern und 70ern fing alles an: Die erste Wandergitarre, Omo Trommeln und die Songs der Zeit. Bald schon
kam die Schulband, die ersten Auftritte und eine endlos anmutende Zahl von Gigs in den darauf folgenden Jahrzehnten. Die Songauswahl eines fast unerschöpflichen Repertoires an
Rock-Klassikern aus fünf Jahrzehnten und ein paar ganz beson- derer Titel, die man seltener zu hören bekommt, umfasst viele bekannte Songs, die zum Mitsingen, Klatschen & Tanzen animieren.


 

KUERSCHE

19:45 – 20:45 Uhr

Nach erfolgreichen 3 Jahren mit der Band „Kuersche and members of Fury in the Slaughterhouse“ ist Kuersche mit neuem Album – Wooden Chandelier (VÖ 18.10.2019) unterwegs. Very british & back to the Roots schlägt Kuersche ein neues musikalisches Kapitel auf. Die Beatles sind eine hohe Meßlatte in Kuersches Leben und lange kam keine andere Band an den Liverpooler Pilzköpfen vorbei. Ja, man hört es sofort in Kuersches Musik, es ist die britische Musikszene und ihre Vielfalt, der er bisweilen an die frühen Werke von Joe Jackson, aber im hier und jetzt sind es Bands wie Two door Cinema Club, The Wombats, Bombay Bicycle Club oder Razorlights. Insgesamt klingt Kuersches Sound auf „Wooden Chandelier“ etwas härter als auf früheren Werken. Kuersche spielt Solo mit E-Gitarre & Bass Live und die tanzbaren Beats kommen vom Looper. Neben seinen eigenen quasi Remis Songs, gibt’s auch
gewohnt gute Coverversionen. Kuersche ist ein echtes Faszinosum. Der Mann spielt unermüdlich Konzerte, veröffentlicht Alben und komponiert in traumwandlerischer Leichtigkeit wundervolle Popmelodien, die jedem Brit-Pop-Hoffnungsträger gut zu Gesicht stünden. Doch nun zum Wichtigsten, zu seiner Musik: Es ist melancholisch, ironisch, leicht und entrückt. Es spiegelt das einfache Leben in einem dieser Jahrmarktsspiegel wider. Es streckt, verzerrt und lässt uns darüber lachen. Kuersche hat seine ganz eigene Perspektive. Den Kuersche-Blickwinkel. Er erzählt uns von Alltäglichem und bietet uns trotzdem neue Einsichten. Sein Gespür fürs Komponieren ist dabei unerschrocken, locker und zeitlosschön. ABER ! Kuersche ist nicht nur ein guter Musiker, sondern auch ein guter Entertainer. Er weiß nach über 1500 Konzerten sein Publikum zu unterhalten und zu begeistern.


 

JOHN DIVA

21:30 – Ende

Seit fast 10 Jahren sind JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE nun auf internationalem Parkett unterwegs, um dem geneigten Rockfan IHRE Mission Rock’N’Roll zu servieren.
Mit schrillem Auftritt beamen die Rocker von JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE ihr Publikum zurück in die Zeit, als Bands wie Mötley Crüe, Bon Jovi, Guns’N’Roses oder KISS mehr Geld in Schminke als in ihre musikalische Ausbildung investierten. Optisch und musikalisch ausgestattet mit allen wichtigen Zutaten, die den Glam-Rock ausmachen, stehen JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE für griffige Gitarrensoli, hymnische Refrains und bildreiche Texte mit nicht immer ganz jugendfreien Inhalten und erzählen mit prallem Sound vom anstrengenden Dasein des wahren Rock’N’Rollers. Kein Stimmband bleibt unstrapaziert, keine Kehle trocken, wenn JOHN DIVA die großen Hits der weltweit angesagtesten Rockbands auf die Bühne bringt: „HERE I GO AGAIN“, „LIVING ON A PRAYER“, „PARADISE CITY“ oder „POISON“… Nur, weil nicht JOHN DIVA draufsteht, ist dennoch gaaaaanz viel JOHN DIVA drin – und das nicht zuletzt wegen der beiden eigenen Alben „MAMA SAID ROCK IS DEAD“ und „AMERICAN AMADEUS“, welche beide den Sprung in die deutsche TOP 40 geschafft haben, während die Videos zu ihren Singles bis zu sechsstellige Klicks auf YouTube haben! Ihr 2019er Debütalbum „MAMA SAID ROCK IS DEAD“ kletterte auf Anhieb bis auf Rang 24 der deutschen Albumcharts und hat die Band über Nacht mit riesigem Ausrufezeichen auf die internationale Rock-Landkarte gesetzt. Ihre grellen und vor Klischees triefenden Videoclips zu den Singleauskopplungen der Scheibe sorgten im Internet für großes Aufsehen. Und ihre Tourneen nach der Albumveröffentlichung entpuppten sich als Rock ́n`Roll-getränkte Triumphzüge mit einer ständig anwachsenden Gefolgschaft. Dekorativ eingerahmt von den obligatorischen Boxentürmen und cool bis in die Spitzen der langen Mat-ten, elektrisieren die Shows von JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE die Massen mit großen Gesten und Augenzwinkern. Authentisch inszeniert und mit liebevollen Seitenhieben im Detail garniert, ist die Show der goldene Standard und Gradmesser in Sachen 80s Rock, Glamrock, Classic Rock… or whatever you may call it!
Eins ist klar: Seit der Ära der großen ́ 80er Rockbands hat es keine energeti
schere und ambitioniertere Formation gegeben als
JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE